Auf Weihnachtsbaummärkten bin ich bekannt dafür, hinter meiner Familie herzutrudeln und den Blick starr auf den Boden gerichtet zu halten. Nicht, weil ich den Anblick der Tannen nicht ertragen kann, sondern weil ich nach abgeschnittenen Baumstumpf-Stücken und abgefallenen Zweigen suche. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass ich bastelverrückt bin. Ich liebe es, mit grünen Zweigen oder ähnlichem zu Basteln, was man an diesen Mini-Weihnachtsbäumen erkennt. Sie stehen bei mir zuhause auf dem Kaminsim, Bücherregalen und mehr.

Heute möchte ich Ihnen zeigen, wie auch Sie Ihren eigenen kleinen Weihnachtswald basteln können.

Das benötigen Sie:

  • Äste (jeder Art)
  • Baumstamm-Teile oder hölzerne flache Scheiben (am Weihnachtsbaummarkt nachfragen lohnt sich)
  • Heißkleberpistole

Schritt 1: Die Löcher in den Baumstümpfen waren meist größer als der Durchmesser der Zweige, sodass ich ein paar Stück Rinde hineingestopft habe. Falls Ihr Baumstumpf kein Loch hat, können Sie eines hineinbohren.

Schritt 2: Stecken Sie einen kurzen Zweig in das Loch und füllen Sie es mit heißem Kleber. Halten Sie den Zweig aufrecht, während der Kleber trocknet.

Das war alles! Verzieren Sie Ihren Wald mit Mini-Rentieren (wir haben unseren Rudolph getauft und ihm eine rote Pom Pom Nase aufgeklebt) und fügen Sie eventuell noch ein paar bunte Flaschenbürsten-Bäumchen und Geschenke hinzu. 

Der Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt. Originalquelle: sayyes.com